Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 134



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 134 vom 21.06.2003 • Seite 2nur mit Login!

• Planeten

Die Libidoplaneten Mars und Venus in den Tierkreiszeichen, Teil 1

Louise Huber

Bei der Betrachtung der Libidoplaneten Mars und Venus in den Tierkreiszeichen handelt es sich vorwiegend um die Erforschung der geschlechtlichen Grundbedürfnisse, die in den Tierkreiszeichen sichtbar sind und nicht in den Häusern. Bekanntlich stellen die Tierkreiszeichen unsere inneren Alagen dar, während die Häuser die Verhaltensweisen anzeigen. Die Häuser bringen uns in Verbindung mit der Umwelt und zeigen auf, wie wir mit ihr in Kontakt kommen und uns verwirklichen, die Tierkreiszeichen sind Erbanlagen, die nicht verändert werden können. In Bezug auf das geschlechtliche Leben sind Mars und Venus in den Häuserstellungen ein Hinweis darauf, wie wir mit den Triebplaneten agieren und auf die Umwelteinflüsse reagieren, in den Tierkreiszeichen sind die Triebstrukturen als Grundanlagen zu werten. Die Unterscheidung dieser zwei Ebenen ist für die differenzierte Deutung des geschlechtlichen Verhaltens, für Vorlieben, Gewohnheiten, Problemen etc., ein wichtiges Kriterium.

[mehr lesen]...