Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 140



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 140 vom 21.06.2004 • Seite 8nur mit Login!

• Planeten

Saturn - Uranus. Unterdrückung führt zu Revolution

Rita Keller

Der Weg von Saturn zu Uranus.
Stellen wir uns doch einmal vor, dass wir uns auf eine Reise zu Saturn begeben, uns auf den Ring um Saturn herum setzen und von dort aus Uranus betrachten. Wir haben die Vergangenheit, unsere Ängste, alten Muster und alle Rechtfertigungen zurückgelassen und fühlen uns frei und unbekümmert, unsere Welt neu zu gestalten – schöpferisch und kreativ zu werden.

Uranus beinhaltet diese Qualitäten, wir sind dann ein Niemand, doch unser Geist ist frei und wir entdecken ein riesiges Nichts, das neu gestaltet werden kann. Wir haben die Chance in ganz neuen Dimensionen zu denken und uns neu zu erfahren. Wir verlassen uns nur auf die übriggebliebene Weisheit, entstanden aus der Summe aller Erfahrungen und bewegen uns dann schwerelos zwischen den Umlaufbahnen von Saturn und Uranus. Neue Gedanken und Bilder entstehen in diesem Nichts. Alles ist möglich, wenn wir unsere Sturheiten, Sicherheitsbedürfnisse, Ängste und Opferhaltungen bei Saturn zurücklassen können. Um zu rebellieren gegen die eigenen festgefahrenen Strukturen müssen wir nicht mit Agressionen und Waffen kämpfen gegen andere Völker oder Religionen. Wir können uns selber befreien von unseren Einstellungen und eingeschränkten persönlichen Wahrnehmungen, wie was sein müsste, damit wir glücklich sein können. So gesehen verstehen wir, dass andere uns nicht wirklich glücklich machen können.

[mehr lesen]...