Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 143



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 143 vom 20.01.2005 • Seite 2nur mit Login!

• Biografie

Elisabeth Kübler-Ross

Karl G. Breit

Nach einem mutigen, intensiven und erfahrungsreichen Leben von 78 Jahren, während dessen sie über drei Jahrzehnte das Sterben und das Leben danach erforschte, ist Prof. Dr. Elisabeth Kübler-Ross am 24. August 2004 gestorben. Ihr Leben war geprägt von der Liebe zum Nächsten und der kompromisslosen Suche nach dem Geheimnis des Todes.
Nachfolgend eine Beschreibung ihres Lebens und der Versuch, das Potenzial dieser aussergewöhnlichen und weltberühmten Forscherin vor einem astrologisch-
psychologischen Hintergrund darzustellen.
Kindheit und Jugend in einer unruhigen Zeit in Europa Am 8. Juli 1926 wurde Elisabeth Kübler-Ross als das erste von Drillingsmädchen
in Zürich geboren. Sie wog nur zwei Pfund und ihr Überleben war eher ein "Zufall". In ihrer Kindheit und Jugend bis ins Erwachsenenalter
war es besonders schwierig für sie, neben ihren beiden Zwillingsschwestern zu bestehen. In ihrem Radix stehen vier Planeten an den
Talpunkten des Hauses, d.h., dass sie längere Zeit braucht, um sich zu entfalten, aber auch, dass sie gleichzeitig ein besonderes inneres Potenzial besitzt im Beraten, Helfen und Heilen, wie sich später zeigen sollte.

[mehr lesen]...