Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 147



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 147 vom 23.09.2005 • Seite 22nur mit Login!

• Astrologie & Philosophie

Wolken tragen Engel, Sterne sind Weg, Augen suchen Antwort, Teil 4

Saskia Middendorp

„Der vollendete Umgang mit Menschen ist die Fähigkeit, zugleich ehrlich und liebenswürdig zu sein." (Jean Paul). Das Symbol für das Tierkreiszeichen Waage stellt die im Meer versinkende Sonne dar. Das passt zur Jahreszeit, denn der Eintritt der Sonne ins Tierkreiszeichen Waage markiert die Herbst Tagund Nachtgleiche, die Mitte des astrologischen Jahres. Die helle Jahreszeit ist
vorbei, die dunkle steht bevor. Astronomisch betrachtet überschreitet die Sonne den Äquator.
Mit der Waage beginnt der Herbst, die Farben der Natur sind für die Augen ein Fest. Waagebetonte Menschen haben meistens einen ausgeprägten Sinn für Farben und Formen. Der Herbstwind treibt die Wolken über den Himmel. Waage ist das zweite Luftzeichen des Urtierkreises. Im ersten Luftzeichen Zwilling haben wir (freiwillig oder unfreiwillig) Kontakt mit unserer näheren
Umwelt, in der Waage gehen wir aktiv Beziehungen ein.

[mehr lesen]...