Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 148



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 148 vom 22.11.2005 • Seite 22nur mit Login!

• Astrologie & Philosophie

Menschenbilder, Teil 1. Die sieben Bachblüten-Gruppen und die zwölf astrologischen Häuser

Christian U. Vogel

Ausgangspunkt und Ziel dieser Arbeit Die Bach-Blütentherapie beruht auf einem vom englischen Arzt und „herbalist" Dr. Edward Bach (1886 - 1936) entwickelten System von 38 grundlegenden psychischen Zuständen, denen die Essenzen von 37 Blumen, Gräsern, Sträuchern und Bäumen sowie eine Quellwasser-Essenz zugeordnet sind. Diese bilden ein in sich offenes System von 38 Wirkkräften, die untereinander beliebig kombiniert werden können. Es gibt keinerlei einander ausschliessende oder bedingende Essenzen, keinerlei
vorgegebene zeitliche Abfolgen etc... Ihre Verschreibung in der Therapie ist ein Vorgang von höchster Subjektivität und erfordert daher grosse Achtsamkeit und Genauigkeit und ein möglichst tiefes Verständnis der einzelnen Blüten, ihrer Wirkungsfelder und deren verschiedenen Ebenen. Die 38 Essenzen wurden von ihrem Entdecker in sieben Themengruppen eingeteilt.

[mehr lesen]...