Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 153



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 153 vom 23.09.2006 • Seite 25nur mit Login!

• Biografie

Wolfgang Amadeus Mozart. Wunderkind der Musik

Karl G. Breit

Vor 250 Jahren wurde Wolfgang Amadeus Mozart geboren, ein Genie, das es in der Musik vorher noch niemals gegeben hat und das es wahrscheinlich nie mehr geben wird, heisst es. Wolfgang Amadeus Mozart ein Vollendeter? W. A. Mozarts Kompositionen sind ein Geschenk für die Menschheit. Er schuf ein unvergleichliches Kunstwerk. Seine Berufung war es, alle Grenzen in der Musik zu überschreiten. Seine Musik ist einfach, aber trotzdem oder vielleicht gerade deshalb tief. Manche meinen, dass er durch seine Musik einen direkten Draht nach oben hatte, einen Zugang zum Überirdischen und Transpersonalen.
War er ein Instrument des Himmels, ein Vollendeter? Über Mozart wurden bereits weit über 20 000 Bücher und unzählige Dissertationen, Aufsätze, etc. geschrieben. Der Dirigent Nikolaus Harnoncourt sagte in einem Interview: „Wie ein Mensch von acht Jahren solch eine künstlerische Weisheit besitzen kann, ist einfach unfassbar...
Für mich ist Mozart sozusagen fertig vom Himmel gefallen...Wir haben nicht den Massstab, seine Genialität zu messen
das Einzigartige, das seine Musik ausmacht, bleibt auch für mich letztendlich unerklärlich...Aber nach fünf Takten Mozart weiss man sofort: Das kann man nicht anders sagen. Es gibt einfach nur eine Erklärung: Atheisten nennen sie Musenkuss, Gläubige den Griffel Gottes

[mehr lesen]...