Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 193



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 193 vom 10.06.2013 • Seite 32ohne Login!

• Astrologische Theorien

Der «gute Mond geht nicht so stille»

Franz-Xaver Erni

Er verursacht nicht nur Ebbe und Flut, sondern – nach Meinung vieler – auch Unruhe, Aufruhr, Krankheiten und allerlei Störungen des körperlichen und seelischen Wohlbefindens auf unserer Erde. Das Lied vom «guten Mond», der «so stille geht», gilt also nur vordergründig. Der Mond ist der einzige natürliche Satellit der Erde.
Seit den Entdeckungen von Trabanten bei anderen Planeten des Sonnensystems wird er, zur Vermeidung von Verwechslungen, auch Erdmond genannt.

Klick=Download Artikel lesen (downloaden) » klick auf Symbol