Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 54



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 54 vom 18.02.1990 • Seite 18nur mit Login!

• Astro Glossarium

Astro-Glossarium

Bruno Huber

Seit mehr als zwei Jahrzehnten schwebt mir die Idee vor, ein modernes astrologisches Wörterbuch zu schreiben. Und seit dieser Zeit sammle ich – immer so nebenher – Stichworte, Definitionen, schulische Meinungen und mehr oder weniger laienhafte Fragestellungen. Aber je länger ich dies tat, um so beklemmender wurde mir bewusst, was ich mir da aufgeladen hatte. Es ist einfach erstaunlich, was für einen beachtlichen Wortschatz die Astrologie im Laufe der Jahrhunderte hervorgebracht hat.
Dieweil andere Sprachgebiete wie Englisch oder Französisch in diesem Jahrhundert jeweils sogar mehrere astrologische Diktionäre sahen, ist diese Sparte im Deutschen offensichtlich kunstvoll vermieden worden. Ausser dem "Astrologischen Lexikon" von Ernst Tiede, das 1920 erschien, war bis vor kurzem gar nichts mehr zu finden. Zwar legte Baumgartner 1959 den "Tiede" nochmals etwas erweitert auf, aber er war nach kurzer Zeit nicht mehr auf dem Markt zu finden. Dieses offensichtliche Manko der deutschsprachigen Astrologie war es wohl, das Udo Becker vom Herder Verlag dazu bewog, 1981 sein "Lexikon der Astrologie" herauszubringen.
Diese Publikation bewog mich dann dazu, mein eigenes Unterfan-gen neu zu betrachten. Beckers Lexikon ist ein sehr sorgfältiges, ja akribisches Werk...

[mehr lesen]...