Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 162



Archiv-Übersicht
Nach oben Nach oben
Zurück Ausgabe 162 vom 20.03.2008 • Seite 17nur mit Login!

• Planeten

Saturn in den Tierkreiszeichen, Teil 4

Louise Huber

Saturn im Zeichen Waage

Das kardinale Prinzip verbindet sich im Zeichen Waage mit dem Lufttemperament,

eine Kombination für das Kontakterleben des Saturns. Im Eingehen auf andere gibt er ihnen das Gefühl geliebt und verstanden zu sein. Die tiefste Befriedigung hat der Waage-Saturn, wenn er in Liebe und Harmonie mit anderen Menschen verbunden ist dies gibt ihm sogar eine Existenzberechtigung.

Er spielt gerne die Rolle des Beschützers, übernimmt gerne die Verantwortung auch als Mitarbeiter, jedenfalls so lange, wie er glaubt, dass er in gleicher Münze das zurückerhält, was er gibt. Sobald er das Gegenteil erfährt, zieht er sich zurück. Ausnützen lässt er sich nicht, weil in der Waage das Prinzip des Ausgleichs die Hauptmotivation darstellt. Ebenso werden die kardinalen Willensimpulse dafür sorgen, mit einem unausgeglichenen Zustand aufzuräumen.

Obwohl er bereit ist, alles für den geliebten Partner zu tun, erwartet er (bewusst oder unbewusst) immer eine Gegenleistung. Das Waagezeichen sucht stets den Ausgleich und wenn ein Waage-Saturn nicht die gleiche Respektierung und Liebe zurückbekommt, dann zieht er sich zurück und holt sich Liebe und Anerkennung dort, wo er sie bekommen kann.

[mehr lesen]...