Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 66



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 66 vom 19.02.1992 • Seite 8nur mit Login!

• Astro Glossarium

Astro-Glossarium, Ca-Cu

Bruno Huber

Calendae, bei den Römern jeweils der Erste eines jeden Monats; z.B.: «Calendis Martiis», der 1. März (der im alten Rom auch der Anfang des Jahres war). Der Name hat sich aus dem griechischen «kaiein» (= nennen, ausrufen) gebildet. Auch unsere Bezeichnung Kalender stammt da-von ab.
Chelae (lat. = Scheren); frühe Bezeichnung für die Sterne der heutigen Konstellation Waage. Ursprünglich -im alten Rom und in Griechenland unterschied man nur 11 Tierkreiskonstellationen. Die heutigen Waagesterne waren bloss die «Scheren des Skorpion». Die Abtrennung der Waage vom Skorpion wurde traditionell dem römischen Kaiser AUGUSTUS zugeschrieben (er betätigte sich selber als Astrologe). Augustus wurde am 21. September 62 v. Chr. (also an der Grenze zur Waage) geboren, und beanspruchte, da er sich als den grössten aller Cäsaren sah, die Schöpfung dieser Konstellation für sich, obschon Griechen wie Aratos schon 200 Jahre vor ihm die Waage als eigenes zwölftes Sternbild nannten.

[mehr lesen]...