Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 112



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 112 vom 24.10.1999 • Seite 6nur mit Login!

• Astrologie & Geschichte

Nostradamus, Astrologie und der 11. August 1999

Lukas Girtanner

Warum braucht unsere Zivilisation Nostradamus
und warum ist er berühmt?
NOSTRADAMUS ist eine Projektionsplattform/Schutzmechanismus/Bewältigungshilfe («Angst vor der Angst») für individuelle (Zukunftsangst, Angst um Arbeitsplatzverlust und vor Tod) und kollektive Angst (vor dem Weltuntergang), möglich durch Einschlag eines grösseren Himmelskörpers, einer Nuklearkatastrophe durch Unfall (Reaktor, Raumsonde Cassini-Huygens) oder Krieg. Diese Angst ist ein Schutzmechanismus der Menschen vor der noch viel tieferen Angst. Heute ist er nicht zuletzt dank dem 11. August besonders berühmt gewesen, zumal an diesem Tag eine besonders «schlechte» astrologische Konstellation geherrscht hat. Im dichtbesiedelten Europa hat eine totale Sonnenfinsternis und eine Kurskorrektur einer nuklear betriebenen Raumsonde stattgefunden, ohne die die Sonde auf die Erde gestürzt wäre. Gleichzeitig steht der Jahrtausend-wechsel bevor: unsere Zahlengesellschaft erlebt den Wechsel des Zeitmasses von drei Neunen auf drei Nullen, eventuell begleitet von Computerabstürzen (Finanzbereich!) und Lahmlegung der Technologie (Flugzeuge!).

[mehr lesen]...