Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 28



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 28 vom 23.10.1985 • Seite 20nur mit Login!

• Planeten

Die Persönlichkeit, Teil 10

Louise Huber

Im 7. Haus geht es um die gültige Bindung an andere Menschen. Nicht umsonst wurde es das Haus der Ehe genannt. Allerdings sollte man auch da an die untergehende Sonne denken. Sie geht wohl unter, aber sie geht auch wieder auf. Deshalb geht es im 7. Haus um die gültige Bindung auf Zeit, nicht auf Ewigkeit.

Wir glauben zu leicht an die immerwährende Bindungskraft des 1. Hauses, aber wir sollten daran denken, dass die Sonne nie für ewig untergeht, dass es einen Rhythmus gibt, dass zyklische Gesetze unser Dasein und unsere Du-Beziehungen bestimmen und nicht Vorstellungen, Projektionen und kindliche Erwartungshaltungen vom ewigen Glück.

Die Sonne im 7. Haus zielt auf eine ganz bewusst vollzogene Bindung an eine oder mehrere Personen, zu denen sie eine intensive Beziehung hat und haben will, weil sie auf Gegenseitigkeit beruht und gleichzeitig bereichernd wirkt. Für sie ist aber jede Bindung auch ein Zweckverbund, von dem jeder profitiert und profitieren darf. Neben all den schönen Illusionen von Liebe und Ehe gibt es viele nicht genannte oder verheimlichte Zwecküberlegungen und Profitgedanken im 7. Haus. Es ist erstaunlich wie viel man verheimlichen kann. Also haben wir hier eine Doppelbödigkeit. Auf der einen Seite eitel Freude und strahlender Glanz, und auf der anderen Seite versteckte egoistische Züge nach dem Motto: "Wie Du mir, so ich Dir".

[mehr lesen]...