Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 32



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 32 vom 21.06.1986 • Seite 6nur mit Login!

• Theorie der Astrologischen Psychologie

Der Mann im Mond – oder der Mann im Mann

Bruno Huber

«Ich bin ein Mann – und zwar ein emanzipierter – und ich mag es nicht länger leiden, dass man den Mond immer nur den Frauen zuschiebt. – Wie wenn die ein Monopol auf Gefühle hätten! Ich jedenfalls habe auch Gefühle, und ich mag sie.» Dies ist der Ausspruch eines Mannes, der es leid ist, immer nur gescheit, willensbetont und effizient zu sein, der sich auch einmal anlehnen und an einer Schulter ausweinen möchte. Er formuliert ein Problem, das ich immer wieder als Berater und Therapeut antreffe – seit vielen Jahren und in steigendem Masse. Ich stelle auch fest, auf der anderen Seite, dass immer mehr Frauen «weiche», empfindsame und einfühlende Männer mögen. . .

[mehr lesen]...