Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 33



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 33 vom 23.08.1986 • Seite 22nur mit Login!

• Grundwissen

Die Persönlichkeit, Teil 15

Louise Huber

Saturn, im Persönlichkeitsaufbau der Ich-Pol im physischen Körper, will im «Haus des eigenen Denkens, der Philosophie und der Sinnfindung» physisch erlebbare Gedankenformen schaffen, mit denen er selbst etwas Greifbares in der Hand hat. Saturn kümmert sich im 9.Haus nicht darum, ob er verstanden wird, sondern ob ihm eine Erkenntnis mehr Sicherheit, mehr Wahrheit und mehr Selbstvertrauen gibt. Deshalb hält er an einmal erkannten Wahrheiten fest, lässt diese zu Lebensprinzipien werden, an denen er sich orientiert. Im Denken setzen sich leicht moralische und ethische Richtlinien fest, mit denen er sich selbst, aber auch andere misst. Menschen, welche diese Richtlinien verletzen oder den selbstgesetzten Grenzring missachten, werden abgelehnt und verurteilt. Je nach Zeichen verursacht Saturn eine ständige Angst, vorhandene Sicherheiten zu verlieren und das Opfer von fremden Mächten zu werden. Aber gerade durch diese Konfrontation mit dem Unbekannten, mit den Unsicherheiten unseres Daseins hat er eine Mission der Reifung zu erfüllen, die im Vordringen ins Unbekannte erfahren wird.

[mehr lesen]...