Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 34



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 34 vom 23.10.1986 • Seite 2nur mit Login!

• Astrologie & Philosophie

Der ewige Kreislauf und die Evolution

Bruno Huber

Über das Achte Gesetz wie es in unserem Zwölferkreis zum Ausdruck kommt (Skorpion oder das achte Haus) wurde viel geschrieben. Vieles davon mit deutlich negativem Einschlag. In der Vulgärliteratur und im Volksmund ist es sogar einfach «das schlechteste Zeichen ». Aber auch bei ernsthaften Autoren, die bekanntlich gerne und oft das obige Goethezitat verwenden, liegt die Betonung nach meiner Auffassung noch immer zu deutlich auf der schweren, düsteren, ja traurigen Seite. Man redet ausführlich (wenn nicht genüsslich) von Krisen, Umstürzen, vom Alten das zerstört werden muss – vom Tod. Und vergisst dabei ebenso ausführlich vom neu wachsenden und spriessenden Leben zu sprechen. Wohl vielfach deshalb, weil man vom Neuen kein Konzept hat. Revolution zu machen – im Sinn von Zerstören – fällt leicht, weil Bestehendes konkret angegangen werden kann. Manch eine Revolution ist an dieser Tatsache gescheitert.

[mehr lesen]...