Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 42



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 42 vom 19.02.1988 • Seite 22nur mit Login!

• Grundwissen

Dreidimensionale Aspektlehre

Louise Huber

Mit der dreidimensionalen Horoskopbetrachtung (physisch, psychischund mental), die wir in der letzten Nummer begonnen haben, fahren wir heute mit der dreidimensionalen Aspektlehre fort. Wie Sie ja wissen, werden die Aspekte durch die Planeten gebildet. In unserer Schule deuten wir keine einzelnen Aspekte, sondern immer ganze Aspektfiguren. In diesem Zusammenhang können Sie die Artikel-Serie über die «Aspektfiguren» Astrolog-Nummern: 12, 14, 16, 18, 19, 20 nachbestellen.
Bei unserer dreidimensionalen Betrachtungsweise handelt es sich um die Aspektlehre an sich – wir wollen dabei nicht auf Planeten und Figuren eingehen, das würde das Thema nur verwirren. Wir deuten die Aspekte je nach den drei Ebenen unseres Erlebens: 1. vom undifferenzierten physischen Befangensein, 2. von der psychischen und seelischen Verfassung und 3. vom mentalen autonomen Bewusstsein aus. Dabei können wir die Dreidimensionalität auch als einen Entwicklungsprozess ansehen.

[mehr lesen]...