Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 51



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 51 vom 23.08.1989 • Seite 10nur mit Login!

• Psychosynthese

Identität und persönliche Freiheit

Betsie Carter-Haar

Emotionen, die wir für schädigend oder destruktiv halten (zum Beispiel Wut), oft unterdrückt und verdrängt werden. Wie wir gesehen haben, verschwinden unterdrückte Triebe nicht, sie bleiben vielmehr im Unbewussten aktiv, sind die Ursache für Schwierigkeiten und wachsen sich zu Teilpersönlichkeiten aus. Früher oder später tauchen sie halbverkleidet wieder auf, drücken sich indirekt aus oder werden somatisiert und verursachen ganz allgemein Konflikt, Unbehagen und Schmerz. Es ist ein weitverbreiteter Glaube, dass die einzige Alternative zu Verdrängung das Ausleben dieser aberkannten Elemente ist.
Es ist wahr, dass das Ausleben im ersten Moment einige Entspannung schafft, besonders bei einer tiefen und wesentlichen Verdrängung. Aber es reicht selten aus, das Problem aus der Welt zu schaffen und kann auch unnötig sein. Wenn wir ein Gefühl oder einen Trieb ausleben, dann identifizieren wir uns normalerweise damit. Wir sind beherrscht von dieser Identifikation und geben ihr neue Energie, da wir die alte ja loslassen. Auf diese Weise wird es recht schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, das Problem wirklich durchzuarbeiten. Anstatt die Energie eines unerwünschten Gefühls zu blockieren oder auszuleben, können wir vom Blickwinkel des Ich her diese Energie einem sinnvollen Zweck zuführen, das heisst, die Energie benutzen, verwandeln und allmählich läutern. Die Verwandlung von Energie ist eine wichtige Technik und hat ein weites Feld von Anwendungen – ein weiteres Werkzeug, das uns mit Disidentifikation und Selbstidentifikation zur Verfügung steht.

[mehr lesen]...