Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 97



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 97 vom 20.04.1997 • Seite 14nur mit Login!

• Astro Glossarium

Astro-Glossarium, Ja-Ju

Bruno Huber


Jayne, Charles A., 9.10.1911 / 22h43 EST – Philadelphia PA (eine Geburtszeitkorrektur von Charles Jayne selber gibt 22h39'40).
Jayne war ein bekannter US-amerikanischer Astrologe der eine sehr uranisch-technische Astrologie propagierte. Er schrieb ein Grundlehrbuch, ein sehr präzises Werk über die verschiedenen Progressions- und Direktionsmethoden und eine Einführung in die Locality Astrology (Astrologie des Standortes), eine Methode, die sich zur Zeit, durch die deutsche Übersetzung eines Buches von Steve Cozzi, ziemlich ausbreitet.
Johfra, niederländischer Illustrator und Esoteriker. Er erhielt 1973 von dem bekannten holländischen Posterverlag Verkerke den Auftrag die 12 Tierkreiszeichen zu malen. Die Bilder gehen seither um die Welt – von Postkarten bis Plakatgrösse. Sie sind minutiöse Darstellungen im fast fotografisch treuen, naturalistischen Stil des letzten Jahrhunderts. Ihr Gehalt sind die bekannten, bildlichen Gestalten des Tierkreises, angereichert durch die Symbole der Zeichenherrscher und die nach Johfra zugehörigen kabbalistischen und alchimistischen Signaturen. Die Bilder sind sehr zu empfehlen, wenn man beim Betrachten streng im traditionalistischen Denken bleibt. Johfra lag viel daran, die spirituelle Seite der Zeichen aufzuzeigen. Für die moderne psychologische Denkweise lag ihm nichts im Sinn. Er schreibt selbst in seinem Buch: „Bei der anschliessenden Beschreibung der zwölf Tierkeiszeichen...

[mehr lesen]...