Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 100



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 100 vom 23.10.1997 • Seite 20nur mit Login!

• Astrologie & Philosophie

Der Lebensbaum

Fritz Gehre

Das tiefe Bedürfnis des Menschen, seine MITTE zu finden, kommt in vielen uralten, kultischen Handlungen und Bräuchen durch alle Zeiten und Kulturen hindurch zum Ausdruck, wo um eine Mitte getanzt wird. Diese räumliche Mitte war häufig ein BAUM, als ein Symbol (von griech. „sym" = zusammen und „ballein" = werfen bzw. „ballizein" = tanzen) des Strebens nach dem Vollkommenen, nach dem Göttlichen. So ist der Baum das vielleicht am weitesten verbreitete Symbol!
Um dieses weite, dieses überaus vielfältige Gebiet einigermassen sinnvoll abzugrenzen, möchte ich es von zwei Seiten angehen: Zuerst den Baum ganz einfach als Symbol betrachten, dann in einzelnen Baumarten seine mythologische Bedeutung beschreiben.

[mehr lesen]...