Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 124



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 124 vom 23.10.2001 • Seite 7nur mit Login!

• Theorie der Astrologischen Psychologie

Die 7 Strahlen und das Mondknotenhoroskop

Louise Huber

Viele Menschen glauben, Esoterik habe nur mit parapsychologischen Phänomenen zu tun, mit okkulten Praktiken wie spiritistischen Sitzungen, Hellsehen, Hypnose u.a.m. Sie wissen oft nicht, dass Esoterik eigentlich ein geistiger Weg, ein Einweihungsweg ist, den man in den antiken Hochkulturen nur in den Einweihungsschulen gehen konnte. Durch die Geheimlehre von Helena Petrowna Blavatsky (1875) wurde dieses Wissen Ende des vorletzten Jahrhunderts aus den kleinen Zirkeln der Wissenden herausgetragen und an die Menschheit weitergegeben. Die Geheimlehre ist das Schlüsselbuch für alle esoterischen Richtungen geworden. Alice A. Bailey, Rudolf Steiner, Max Heindel und viele andere waren Schüler von Blavatsky und haben ihr Wissen in die Welt hinausgetragen, wobei dann die verschiedenen Richtungen entstanden sind.

[mehr lesen]...