Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 126



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 126 vom 18.02.2002 • Seite 6nur mit Login!

• Planeten

Planeten als Funktionsorgane. Aspektfarben auf Planeten

Louise Huber

Die Aspektfarben beeinflussen die Planeten in ihrer Wirksamkeit. Entsprechend der Planeten-Qualität wird die Farbe ihn stärken, schwächen oder verändern. Nachfolgend bringen wir eine Beschreibung der zweifarbig bestrahlten Planeten als Leseprobe aus dem neuen Buch «Planeten als Funktionsorgane », das im Sommer 2002 herauskommen wird.
Zweifarbige Aspektierung Sonne Blau-rote Aspekte Trigon, Sextil, Quadrat, Opposition Mit einer blau-rot bestrahlten Sonne ist die Vitalität ambivalent, die Energie steigt an und fällt wieder in sich zusammen. In der «roten Phase» ist man aktiv, fühlt sich innerlich stark, kann die vorhandenen Aufgaben erfüllen und die gesteckten Ziele erreichen. Danach kommt die «blaue Phase», wo die Kräfte zum Erliegen kommen. Jetzt sollte man sich bewusst ausruhen, um mit dem roten Aspekt wieder frisch aufgeladen an die Arbeit zu gehen. Bei einer rot-blau bestrahlten Sonne ist es angebracht, bewusst nach diesem Rhythmus zu leben. Das gelingt je nach Zeichen verschieden gut. Im kardinalen Kreuz verausgabt man seine Kräfte zu sehr, im fixen Kreuz hat man Mühe mit dem Erbringen von Leistungen und im veränderlichen Kreuz schwankt die Energie der Sonne schneller auf und ab. Man bekommt leicht Schuldgefühle und zwingt sich mit dem Willen erneut zur Tat.

[mehr lesen]...