Astrolog-Archiv

(Bitte auf den jeweiligen Ausgaben-Block klicken, um die entsprechenden 20 Ausgaben anzuzeigen)
Artikel in grüner Farbe sind ohne Login zugänglich!
Ausgaben » [1-20] [21-40] [41-60] [61-80] [81-100] [101-120] [121-140] [141-160] [161-180] [181-200] [201-218] Aktuelle Ausgabe
• Suche (Autoren, Titel, etc.) » Inhaltsverzeichnis • Suche nach Begriffen in Artikeln »
Titel Ausgabe 155



Archiv-Übersicht
Zurück Ausgabe 155 vom 20.01.2007 • Seite 8nur mit Login!

• Planeten

Plutos Transformationen – oder: die Revolution am Himmel des 21.Jh.

Wolfhard H. König

I. Neue Elemente
Harald Zitlau hat die neuen kosmischen Gegebenheiten im vorangehenden Artikel klargelegt, naturwissenschaftlich-astronomische Neuentdeckungen, mit denen wir uns befassen müssen.
Ähnlich mögen sich die Astronomen (und Astrologen) 1781 gefühlt haben, nach der Entdeckung des Uranus. Herschel, der Entdecker, hatte zuerst monatelang geglaubt, er hätte einen Kometen entdeckt, so ungeheuerlich erschien es, die „heilige Siebenzahl" zu erschüttern, die Planetenordnung, die aus der Vorzeit von Sumerern, Babyloniern und Griechen überliefert worden war.
Trennen müssen wir allerdings die astronomische Entdeckung und die astrologische Bedeutung, d.h. die astrologisch-psychologische Aussagekraft eines Himmelskörpers. Nur bei den sieben klassischen Elementen/Planeten können wir davon ausgehen, dass Namensgebung, mythologische Zuordnung und astrologischpsychologische Bedeutung grundsätzlich übereinstimmen. Dies ist von oben genannten alten Kulturvölkern, die so genannten mythische Kulturen (J.Gebser) waren, in jahrhundertelanger Beobachtung zu Wege gebracht worden.

[mehr lesen]...